Archiv für Dezember 2016

Jahresrückblick 2016

Mittwoch, 28. Dezember 2016

 

neu

Es ist wieder soweit. Ein weiteres Jahr ist an uns vorbei gezogen. Nicht mehr lang und 2016 ist Vergangenheit. Wir möchten einen kurzen Rückblick wagen…

Was war in der Modeindustrie los? War wirklich alles rosa und himmelblau so wie es Pantone sagen würde? Zumindest die Farbe Rose Quartz und Serenity werden wir wohl so schnell nicht vergessen.

Gerüchten zufolge geht es der Modebranche immer schlechter. Die Abverkaufzahlen stimmen aufgrund von zu heißer Sommer und ausgefallener Winter nicht und auch der stationäre Handel muss nach wie vor gegen die Digitalisierung sprich den Online-Handel kämpfen. Trost spendet da die Tatsache, dass der Modehandel die zweitgrößte Konsumgüterbranche in Deutschland ist. Klingt also viel versprechend, Kleidung braucht schließlich jeder von uns.

Aber nicht nur den Handel an sich hat sich verändert, auch die verschiedenen Marketingstrategien dahinter  haben sich angepasst. So ist auch 2016 wieder das Jahr der Digital Influencer …. und diese lassen sich das auch ordentlich bezahlen. Einige Unternehmen nehmen ihr gesamtes Werbeetat in die Hand und buchen einen der beliebten Blogger für eine Instagram- Kampagne. Mit Erfolg! Nicht selten ist das jeweilige Produkt nur wenige Stunden/ Tage später bereits ausverkauft.

Wir sind gespannt was das Jahr 2017 neues mit sich bringt und was sich aus den vergangenen Jahren bewährt.

Glaubt man Pantone so wird der Frühjahr ganz im Sinne von Flame und Island Paradise! 😉

In diesem Sinne wünschen wir einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2017.

LACOSTE FRÜHJAHR/SOMMER 2017 RUNWAY-KOLLEKTION

Dienstag, 13. Dezember 2016

lacoste_logo_web

EIN TENNISMATCH AUF DEM DACH DER VILLA MALAPARTE – Felipe Oliveira Baptista hat die wohl sanfteste Antwort auf die Aggressivität der heutigen Zeit gefunden. Angeregt von den Ocker- und Weißtönen der 1937 erbauten, modernistischen Villa Malaparte auf Capri, ließ er den Traum eines Tennismatches auf dem Dach wahr werden. Vor einer Kulisse aus Kiefernwäldern, Bächen und Felsbuchten lässt er wohlgeformte und braungebrannte Körper Tennisbälle hin- und herschlagen. Die Frühjahr/Sommer Runway Kollektion 2017 von LACOSTE steht für eine freie Neudefinition der Begriffe Komfort, Eleganz und Sinnlichkeit.

25_lacoste_ss17_nyfs_look_25

Die Sinnlichkeit von Frottee: Die Bademäntel und gewickelten Handtücher, die Brigitte Bardot in Jean-Luc Godards, teilweise in der Villa Malaparte gedrehten Film „Die Verachtung“ trägt, dienten als Inspiration für eine Reihe von Bademänteln mit Kapuze oder Schalkragen, sowie für Frottee-Bustierkleider, die hoch über der Taille mit dazu passenden improvisierten Schnüren gerafft sind, um die spielerische Silhouette zu betonen. Eine Jacke aus Faux-Denim und beidseitig tragbare Frottee-Bermudashorts, bieten ein einmaliges Tragegefühl. Die Schuhe sind komfortable und unkompliziert: Clogs mit hohen Holzsohlen, die an den kantigen Schnitt der brasilianischen Möbel aus den 1950er Jahren erinnern, oder Plateau-Sneaker ohne Schnürsenkel oder Ösen.

01_lacoste_ss17_nyfs_look_01

DER KOMFORT VON FLEECE UND MESH: An einem verträumten und sinnlichen Ort wie diesem, muss Kleidung besonders leicht zu handhaben und funktional sein. Schicke Trainingsanzüge und weite Fleece-Sweatshirts mit Ärmeln, die Dank einfacher Druckknöpfe abgenommen und an den Seiten mit einem Reißverschluss geöffnet werden können, lassen sanfte Brisen über die Haut streichen. In den modularen, beidseitig tragbaren, oder mit abnehmbaren Ärmeln versehenen Kollektionsstücken wird die Konzeptidee des Designers deutlich. Auch in der PVC-Tragetasche im Petit Piqué -Stil zeigt sie sich durch einen Baumwollriemen, der an der Hand oder über der Schulter getragen werden kann. Der Tennisschläger wird in der Vordertasche einer kleinen marineblau-weißen matt gehaltenen Ledertasche im „Petit Piqué“-Stil verstaut und ist so stets zur Hand. Fischerjacken und Regenmäntel erinnern an salzig-feuchte Winde und Küstenlandschaften. Ein unverkennbares Urlaubsgefühl ist in ihre, von der Sonne ausgebleichte und vom Salz der Gischt steife Anmutung eingebettet.

34_lacoste_ss17_nyfs_look_34

KLASSISCHER WORTSCHATZ UND NEUE STANDPUNKTE: Der Sommer bietet auch Gelegenheit, Stücke voller Erinnerungen und geprägt von zeitloser Eleganz, neu zu interpretieren. Die Trenchcoats, die aus marineblauer Baumwolle geschnitten sind, und über einem weißen Trainingsanzug getragen werden, sind von einer noch nie dagewesenen aerodynamischen Reinheit. Lange Tankkleider aus Baumwoll-Piqué können mit oder ohne Gürtel getragen werden und bestechen entweder durch Streifen im 70er-Jahre-Stil oder erinnern in größeren Ausführungen an die Skater-Mode der 1990er. Das sehr dezente BB-Hemdkleid wurde als ein nahtloses, aber gänzlich wärme-versiegeltes „techno Brigitte“-Modell neu erfunden und aus transparent-rotem Kunststoff geschnitten. Lässig designte Hosenanzüge im Knitterlook aus ultra-leichtem Seersucker überraschen mit Prince of Wales-Karomuster. Andere Outfits zeichnen sich durch die Förmlichkeit eines geschneiderten Anzugs aus, vor allem, wenn das Futter eines Mantels mit dem Stoff der Hosen und Hemden, die darunter getragen werden, kombiniert. Felipe Oliveira Baptista kehrt zurück zur Couture, um deren Gesetze wieder zu brechen und den French Chic neu zu definieren.

40_lacoste_ss17_nyfs_look_40

KROKODILE IN DER WILDNIS UND KÜNSTLERISCHE STREIFEN: Das Logo von LACOSTE taucht in einer neuen Generation tropischer Prints auf. Vergrößerte Krokodil-Graffiti werden von kindlichen Kritzeleien, Halbtonraster à la Andy Warhol und freigeistigen Pinselstrichen wie in dem Wandbild des Schweizer Pavillons von Le Corbusier in der Pariser Cité Internationale Universitaire, überlagert. Die Berliner Installation des US-amerikanischen Gegenwartskünstlers Richard Jackson – ein spiralförmiges Gebilde aus 5.050 horizontal gestapelten Bildern, die wie weiße Scheiben anmuten, aus denen reine Farbe quillt – diente Felipe Oliveira Baptista als Inspiration, um das legendäre Muster des Matrosenhemds neu zu erfinden. Ungerührt schlicht und vollkommen freigeistig legt die Frühjahr/Sommer Runway Kollektion 2017 von LACOSTE das Fundament für ein neues Bewusstsein, in dessen Mittelpunkt das Konzept der natürlichen Verführung steht.

10_lacoste_ss17_nyfs_look_10

37_lacoste_ss17_nyfs_look_37

43_lacoste_ss17_nyfs_look_43

Kilesa- made in italy

Montag, 5. Dezember 2016

kilesa-made-in-italy-logo-nuovo_-3

Through the exclusive use of quality leather, protective material and thoughtful, larger than life design, Kilesa Bag collection brings impressive functionality according to early reviews.

dreierbild

When investing in a new and exciting bag a lot of our attention should not solely be focus on style but on longevity something that Kilesa are more aware of than any other bag brand. As a Caserta base brand Kilesa have pulled together element from the city, its beauty and its longevity and strength to survive in times where its counterpart have crumbled Kilesa have infused these to create some of the most impressively versatile made in Italy lady bags available.

“The quality of the materials chosen, the care and the experience of the long tradition of craftsmanship, Said Bianca Imbembo, Kilesa’s CEO. “Passion and creativity of the designers finally taste their own Italian fashion known and recognized around the world, it is the kilesa elements that have made each object created and produced in Italy something unique and of unquestionable quality”.

bild2

Kilesa offers women a classic and chic style perfect for the metropolitan female, with an impressive collection of beautiful made hand bags with impeccable attention to details. The luxury high quality leather and detailing materials use provide functionality and a distinct, eye catching look to all her pieces. The brand understands the need of its target audience and what they strive for and have made customers satisfaction a top priority in its business.

The brand offer more than beautifully well made in Italy bags.Kilesa pride itself in helping you create smart styles that give you the confidence to fulfil your potential.
High quality bags with functionality,eye catching designs impeccable attention to detail and high quality customers service with inspiration for smart style that gives you confidence to fulfil your potentials exactly what today’s market is missing and Kilesa Brand epitomise it all.

bild3

About Kilesa.

Kilesa is an Italian company that creates luxury quality Italian bags with best in town Italian craftsmanship for Strong and elegant women.
We wanted to create pieces that empowers you to create trends. We wanted to create bags that reflect the personality of the woman who wears it. So we embarked on a rigorous and yet rewarding process of designing and creating objects capable of renewing tradition without forgetting it.
The „100% Made in Italy“ certification is an important distinction of KILESA brand across the world. In addition, KILESA certifications of quality and sustainability ISO:9001 and ISO:14001 is a testament of our commitment to quality. It is not what we try to do it is part of our DNA. Seeking to bring a fresh approach to luxury Italian handbags by combining different ecological materials with high quality leather in our collections.

View full collection at: http://www.kilesa.fashion/