Upcycling-Aktion von ETERNA

14. Februar 2017

eterna_Logo_WebUmtauschen statt wegwerfen:

Alte Hemden kommen aufs Sofa statt in die Tonne

ETERNA und *vergissmeinnicht* starten gemeinsame Aktion in Berlin

Nachhaltigkeit ist dem Passauer Hemden- und Blusenspezialisten ETERNA seit jeher ein Anliegen. Mit einer Upcycling-Aktion zeigt das Unternehmen nun, dass verantwortungsvolles Handeln nicht enden muss, sobald das Hemd oder die Bluse einen Käufer gefunden hat.

ETERNA Upcycling Berlin

Müll oder Altkleider-Container: Diese beiden Möglichkeiten bleiben einem Kleidungsstück am Ende seines Lebenszyklus. Mit einer Upcycling-Aktion in den vier Berliner Brandstores schafft ETERNA nun eine dritte Möglichkeit: Von 15. Februar bis 15. März 2017 haben ETERNA-Kunden die Möglichkeit, alte Hemden und Blusen zurückzubringen und dafür 10 Euro Umtauschprämie beim Kauf eines neuen Artikels zu kassieren. Die zurückgebrachten Hemden und Blusen werden an Bedürftige weitergegeben oder zu Kissenhüllen umgenäht.

ETERNA Vergissmeinnicht Hemdkissen

ETERNA kooperiert dazu mit dem Projekt *vergissmeinnicht* der youngcaritas im Caritasverband für das Erzbistum Berlin. In ehrenamtlicher Arbeit junger Berliner entsteht aus gebrauchter Kleidung und Stoffen Neues. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Upcycling-Produkte fließen in soziale Projekte und kommen somit bedürftigen Menschen zugute.

Upcycling: Nachhaltig und für einen guten Zweck

Die von *vergissmeinnicht* aus alten ETERNA-Hemden hergestellten Kissenhüllen kauft das Passauer Modeunternehmen wieder zurück und verteilt sie in den Berliner Brandstores sowie bei einer Social-Media-Aktion. Mit den Erfahrungen aus Berlin wird ETERNA seine Upcycling-Aktivitäten ausbauen. „Nachhaltigkeit ist bei ETERNA keine leere Worthülse, sondern wird tagtäglich gelebt und mit immer wieder neuen Ideen belebt“, betont Henning Gerbaulet. Das Upcycling-Projekt sei somit nur ein weiterer Baustein der Firmenphilosophie.

Teilnehmer:
ETERNA Brandstore, Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin
ETERNA Brandstore, Europaplatz 1, 10557 Berlin
ETERNA Brandstore, Leipziger Platz 12-13, 10117 Berlin
ETERNA Brandstore, Grunerstraße 20, 10179 Berlin

 

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

Athleisure lands at Pure London

11. Januar 2017

logo-purePure London has announced the launch of a dedicated Athleisure section for February 2017, as the global demand for fashionable active wear continues to soar. Athleisure debuts with a major line up of brands which will provide a fresh and exciting addition to Pure’s wider fashion showcase, offering the latest styles in sportswear, active wear, yoga wear, swimwear and underwear from a selection of international and emerging brands.
A stylish and versatile crossover between loungewear and sportswear, athleisure focuses on function, fashion and fit, filling a gap in the market for office-to-gym wear. Thought initially of as a temporary trend, athleisure has proven its staying power with sales growing by 42% over the past seven years, now standing at a staggering £7bn market in the UK alone.*
Martin Hudson, Managing Director for Danish brand PureLime, noted:
“Athleisure has grown and grown to the stage where it is no longer a trend but a mainstay, as more of us in the UK become both health conscious whilst wanting to look good and feel comfortable in what we wear.”
PureLime’s effortlessly cool collection includes easy-to-wear staples in a range of natural fabrics with a muted, earthy colour palette. For the Scandinavian brand, high-quality, super-soft athleisure is a ‘lifestyle’ and not just a ‘look’, with their wardrobe essentials suited to both social and sports activities.

purelondon3-kopie

Transitional loungewear will also be on offer from ELLE Sports, whose range of cover-ups, loose-fitting tops, luxe hoodies and sweatpants provide the perfect add-on items for retailers. As the world’s biggest selling fashion magazine, ELLE will further demonstrate its international authority on style with a fresh approach to contemporary activewear.

pure-london-1

Bright colours and playful prints lead the way for Miss Runner [pictured right], with durable fabrics, feminine designs and flattering cuts used across their collection to create maximum comfort during motion. Long-lasting design and quality is also integral to Bohemian Elephant’s collection; the new ethical brand uses bold, authentic prints and bohemian-inspired textures to represent its influences from around the globe.
Launched in 2015 and built on a desire to explore, discover and travel, Dock & Bay will bring their active and beach towel ranges to Pure London for the first time, with a whole host of new product lines to be unveiled at the show. The brand continues to reinvent and innovate the everyday towel, and February will see the introduction of their quick-drying, lightweight and compact ‘round towels’.

unbenannt-1-kopie

Andy Jefferies, Founder of Dock & Bay, commented:
“From the start, Dock & Bay has been a very e-commerce focused business, allowing us to grow at pace and move into eight markets across the world. This is set to be our first trade fair season in the UK as we push into new channels and Pure is a very exciting place to be kicking it all off. Fitting straight in with the established and emerging fashion brands from around Europe, Pure offers a full package, from the catwalk shows they run to the inspirational seminars, and we can’t wait to be a part of it.”
Other brands set to exhibit within Athleisure include: Bjorn Borg, Jilla Active, Sports FX, Frikalish London, and Freddy.
The next edition of Pure London will take place from 12-14 February at London Olympia. For more information, visit www.purelondon.com.
Ends.
For press enquiries and images, contact Bethany Hutchings at Good Results PR:
BethanyH@goodresults.co.uk or 0203 397 5180

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

Jahresrückblick 2016

28. Dezember 2016

 

neu

Es ist wieder soweit. Ein weiteres Jahr ist an uns vorbei gezogen. Nicht mehr lang und 2016 ist Vergangenheit. Wir möchten einen kurzen Rückblick wagen…

Was war in der Modeindustrie los? War wirklich alles rosa und himmelblau so wie es Pantone sagen würde? Zumindest die Farbe Rose Quartz und Serenity werden wir wohl so schnell nicht vergessen.

Gerüchten zufolge geht es der Modebranche immer schlechter. Die Abverkaufzahlen stimmen aufgrund von zu heißer Sommer und ausgefallener Winter nicht und auch der stationäre Handel muss nach wie vor gegen die Digitalisierung sprich den Online-Handel kämpfen. Trost spendet da die Tatsache, dass der Modehandel die zweitgrößte Konsumgüterbranche in Deutschland ist. Klingt also viel versprechend, Kleidung braucht schließlich jeder von uns.

Aber nicht nur den Handel an sich hat sich verändert, auch die verschiedenen Marketingstrategien dahinter  haben sich angepasst. So ist auch 2016 wieder das Jahr der Digital Influencer …. und diese lassen sich das auch ordentlich bezahlen. Einige Unternehmen nehmen ihr gesamtes Werbeetat in die Hand und buchen einen der beliebten Blogger für eine Instagram- Kampagne. Mit Erfolg! Nicht selten ist das jeweilige Produkt nur wenige Stunden/ Tage später bereits ausverkauft.

Wir sind gespannt was das Jahr 2017 neues mit sich bringt und was sich aus den vergangenen Jahren bewährt.

Glaubt man Pantone so wird der Frühjahr ganz im Sinne von Flame und Island Paradise! 😉

In diesem Sinne wünschen wir einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2017.

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

LACOSTE FRÜHJAHR/SOMMER 2017 RUNWAY-KOLLEKTION

13. Dezember 2016

lacoste_logo_web

EIN TENNISMATCH AUF DEM DACH DER VILLA MALAPARTE – Felipe Oliveira Baptista hat die wohl sanfteste Antwort auf die Aggressivität der heutigen Zeit gefunden. Angeregt von den Ocker- und Weißtönen der 1937 erbauten, modernistischen Villa Malaparte auf Capri, ließ er den Traum eines Tennismatches auf dem Dach wahr werden. Vor einer Kulisse aus Kiefernwäldern, Bächen und Felsbuchten lässt er wohlgeformte und braungebrannte Körper Tennisbälle hin- und herschlagen. Die Frühjahr/Sommer Runway Kollektion 2017 von LACOSTE steht für eine freie Neudefinition der Begriffe Komfort, Eleganz und Sinnlichkeit.

25_lacoste_ss17_nyfs_look_25

Die Sinnlichkeit von Frottee: Die Bademäntel und gewickelten Handtücher, die Brigitte Bardot in Jean-Luc Godards, teilweise in der Villa Malaparte gedrehten Film „Die Verachtung“ trägt, dienten als Inspiration für eine Reihe von Bademänteln mit Kapuze oder Schalkragen, sowie für Frottee-Bustierkleider, die hoch über der Taille mit dazu passenden improvisierten Schnüren gerafft sind, um die spielerische Silhouette zu betonen. Eine Jacke aus Faux-Denim und beidseitig tragbare Frottee-Bermudashorts, bieten ein einmaliges Tragegefühl. Die Schuhe sind komfortable und unkompliziert: Clogs mit hohen Holzsohlen, die an den kantigen Schnitt der brasilianischen Möbel aus den 1950er Jahren erinnern, oder Plateau-Sneaker ohne Schnürsenkel oder Ösen.

01_lacoste_ss17_nyfs_look_01

DER KOMFORT VON FLEECE UND MESH: An einem verträumten und sinnlichen Ort wie diesem, muss Kleidung besonders leicht zu handhaben und funktional sein. Schicke Trainingsanzüge und weite Fleece-Sweatshirts mit Ärmeln, die Dank einfacher Druckknöpfe abgenommen und an den Seiten mit einem Reißverschluss geöffnet werden können, lassen sanfte Brisen über die Haut streichen. In den modularen, beidseitig tragbaren, oder mit abnehmbaren Ärmeln versehenen Kollektionsstücken wird die Konzeptidee des Designers deutlich. Auch in der PVC-Tragetasche im Petit Piqué -Stil zeigt sie sich durch einen Baumwollriemen, der an der Hand oder über der Schulter getragen werden kann. Der Tennisschläger wird in der Vordertasche einer kleinen marineblau-weißen matt gehaltenen Ledertasche im „Petit Piqué“-Stil verstaut und ist so stets zur Hand. Fischerjacken und Regenmäntel erinnern an salzig-feuchte Winde und Küstenlandschaften. Ein unverkennbares Urlaubsgefühl ist in ihre, von der Sonne ausgebleichte und vom Salz der Gischt steife Anmutung eingebettet.

34_lacoste_ss17_nyfs_look_34

KLASSISCHER WORTSCHATZ UND NEUE STANDPUNKTE: Der Sommer bietet auch Gelegenheit, Stücke voller Erinnerungen und geprägt von zeitloser Eleganz, neu zu interpretieren. Die Trenchcoats, die aus marineblauer Baumwolle geschnitten sind, und über einem weißen Trainingsanzug getragen werden, sind von einer noch nie dagewesenen aerodynamischen Reinheit. Lange Tankkleider aus Baumwoll-Piqué können mit oder ohne Gürtel getragen werden und bestechen entweder durch Streifen im 70er-Jahre-Stil oder erinnern in größeren Ausführungen an die Skater-Mode der 1990er. Das sehr dezente BB-Hemdkleid wurde als ein nahtloses, aber gänzlich wärme-versiegeltes „techno Brigitte“-Modell neu erfunden und aus transparent-rotem Kunststoff geschnitten. Lässig designte Hosenanzüge im Knitterlook aus ultra-leichtem Seersucker überraschen mit Prince of Wales-Karomuster. Andere Outfits zeichnen sich durch die Förmlichkeit eines geschneiderten Anzugs aus, vor allem, wenn das Futter eines Mantels mit dem Stoff der Hosen und Hemden, die darunter getragen werden, kombiniert. Felipe Oliveira Baptista kehrt zurück zur Couture, um deren Gesetze wieder zu brechen und den French Chic neu zu definieren.

40_lacoste_ss17_nyfs_look_40

KROKODILE IN DER WILDNIS UND KÜNSTLERISCHE STREIFEN: Das Logo von LACOSTE taucht in einer neuen Generation tropischer Prints auf. Vergrößerte Krokodil-Graffiti werden von kindlichen Kritzeleien, Halbtonraster à la Andy Warhol und freigeistigen Pinselstrichen wie in dem Wandbild des Schweizer Pavillons von Le Corbusier in der Pariser Cité Internationale Universitaire, überlagert. Die Berliner Installation des US-amerikanischen Gegenwartskünstlers Richard Jackson – ein spiralförmiges Gebilde aus 5.050 horizontal gestapelten Bildern, die wie weiße Scheiben anmuten, aus denen reine Farbe quillt – diente Felipe Oliveira Baptista als Inspiration, um das legendäre Muster des Matrosenhemds neu zu erfinden. Ungerührt schlicht und vollkommen freigeistig legt die Frühjahr/Sommer Runway Kollektion 2017 von LACOSTE das Fundament für ein neues Bewusstsein, in dessen Mittelpunkt das Konzept der natürlichen Verführung steht.

10_lacoste_ss17_nyfs_look_10

37_lacoste_ss17_nyfs_look_37

43_lacoste_ss17_nyfs_look_43

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

Kilesa- made in italy

5. Dezember 2016

kilesa-made-in-italy-logo-nuovo_-3

Through the exclusive use of quality leather, protective material and thoughtful, larger than life design, Kilesa Bag collection brings impressive functionality according to early reviews.

dreierbild

When investing in a new and exciting bag a lot of our attention should not solely be focus on style but on longevity something that Kilesa are more aware of than any other bag brand. As a Caserta base brand Kilesa have pulled together element from the city, its beauty and its longevity and strength to survive in times where its counterpart have crumbled Kilesa have infused these to create some of the most impressively versatile made in Italy lady bags available.

“The quality of the materials chosen, the care and the experience of the long tradition of craftsmanship, Said Bianca Imbembo, Kilesa’s CEO. “Passion and creativity of the designers finally taste their own Italian fashion known and recognized around the world, it is the kilesa elements that have made each object created and produced in Italy something unique and of unquestionable quality”.

bild2

Kilesa offers women a classic and chic style perfect for the metropolitan female, with an impressive collection of beautiful made hand bags with impeccable attention to details. The luxury high quality leather and detailing materials use provide functionality and a distinct, eye catching look to all her pieces. The brand understands the need of its target audience and what they strive for and have made customers satisfaction a top priority in its business.

The brand offer more than beautifully well made in Italy bags.Kilesa pride itself in helping you create smart styles that give you the confidence to fulfil your potential.
High quality bags with functionality,eye catching designs impeccable attention to detail and high quality customers service with inspiration for smart style that gives you confidence to fulfil your potentials exactly what today’s market is missing and Kilesa Brand epitomise it all.

bild3

About Kilesa.

Kilesa is an Italian company that creates luxury quality Italian bags with best in town Italian craftsmanship for Strong and elegant women.
We wanted to create pieces that empowers you to create trends. We wanted to create bags that reflect the personality of the woman who wears it. So we embarked on a rigorous and yet rewarding process of designing and creating objects capable of renewing tradition without forgetting it.
The „100% Made in Italy“ certification is an important distinction of KILESA brand across the world. In addition, KILESA certifications of quality and sustainability ISO:9001 and ISO:14001 is a testament of our commitment to quality. It is not what we try to do it is part of our DNA. Seeking to bring a fresh approach to luxury Italian handbags by combining different ecological materials with high quality leather in our collections.

View full collection at: http://www.kilesa.fashion/

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

Top gestylt in den Winter: Digel macht es möglich!

4. November 2016

logo_digel

THE GREY NATURE
Natürlichkeit neu und modern interpretiert, das ist die zentrale Aussage dieses Farbthemas. Edle Wollqualitäten mit kernigem Touch spielen eine wichtige Rolle. Dabei sind monochrome Looks angesagt. Die zentrale Farbaussage ist Grau in all seinen Schattierungen. Das reicht von flanelligen Tönen über dunkles Graphit bis hin zu helleren Beton-Grautönen, kombiniert mit Weiß. Die neue, wichtigste Farbe der Saison heißt Vikunja. Kombiniert mit Terra ergeben sich schöne Kalt-Warm- Kontraste. Helle Melangen sorgen zusätzlich für eine frostig, neutrale Farbstimmung.
THE BLUE LOUNGE
Sportliche Eleganz sowie skandinavische Schlichtheit spiegeln sich in diesem Farbthema wieder. Eine warme Modernität wird erzeugt, indem sich die Kollektion auf das Wesentliche konzentriert – auf Material, Form, Farbe und eine selbstverständliche Lässigkeit – ohne Kompromisse. Der Schwerpunkt in der klaren Farbgebung liegt in einer vielseitigen Blaurange von Navy, Denim bis hin zu tintigen Blautönen und Hellblau, kombiniert mit Bordeaux- und Walnuss-/Cognactönen. Wichtigstes Produktthema sind die neuen Jersey-Styles, die den Komfort-Gedanken auf ein nächstes Level führen.

Herbst/ Winter 2016

digel_aw16_the_blue_lounge_04

digel_aw16_the_grey_nature_01

 

digel_aw16_the_grey_nature_04

digel_aw16_the_blue_lounge_07

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

digel_move_logo

Authentische Herbst/Winter Merkmale – wie strukturierte Wolloptiken, Checks, Tweeds und Donegals – treffen auf sportive, scharf geschnittene Passformen. Mehrlagiges Styling und das Spiel mit verschiedenen Längen ist ein Basicelement des Looks. Es kristallisieren sich zwei Richtungen heraus, zum einen bringen Einflüsse aus der Activewear graphische Schwerpunkte. In einer dunklen Farbrange von Schwarz/Weiß/Grau erstrahlen Farbakzente in Schwefelgrün und Petrol. Zum anderen zeigt sich eine neue Authentizität mit kernigen Merkmalen und einem gewissen Brit Chic. Schwere Wolloptiken und Tweeds werden unkonventionell kombiniert und ironisieren einen Tailoring Aspekt. Eine Blaurange von Denim Blue bis hin zu Hellblau entdeckt sich neu durch Akzente mit braunstichigem Bordeaux, Kürbis und Moosgrün.

Herbst/ Winter 2016

digel_move_aw16_03 digel_move_aw16_017

 

 

 

 

 

 

 

 

digel_move_aw16_09

digel_move_aw16_07

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

Habsburg: Stil ist keine Frage des Geschmacks, sondern eine des Lebens

3. November 2016

logo_habsburgGewandet in die aktuelle F/S Kollektion der Kleidermanufaktur Habsburg inszeniert der österreichische Künstler Josef Fischnaller die blaublütigen „Aristocats“ neu. Ironisch und zugleich täuschend echt verwischt er in seinen Bildern die Genregrenzen zwischen Malerei und Fotografie sowie (und auch!) zwischen Kunst und Mode. Die gebotenen gestalterischen, kreativen und bewährten Kräfte in einer Kollektion zu vereinen und weiterzuentwickeln war eine Herausforderung, die zwar immer wieder Grenzen aufzeigte, aber gleichzeitig auch einlud diese zu überschreiten. Diese Idee (einer Grenzüberschreitung) steht nicht nur im Einklang mit der einstigen Expansionspolitik der Habsburger, sondern auch mit dem Wunsch deren imperiale Grandezza in Form herausragender Kollektionen „in die Welt hinaus zu tragen“. Die Zugänge zu einem zeitlos schönen und zugleich frischen Habsburg Sortiment sind dank digitaler Vernetzung ebenso grenzenlos wie des Künstlers Phantasien von aristokratischen Katzen.

 
Tuchfühlung. Der „haptische Moment“ setzt die Habsburg-Kollektionen in Beziehung zu Kunst und Handwerk. Neben einer feinen Oberfläche gehören einwandfreie Herkunft und kunstvolle Verarbeitung zu den strengen Kriterien der Kleidermanufaktur. Kostbare Materialien wie Seide und Kaschmir unterstreichen genauso wie die exklusiv entwickelten Jagd-Jacquards ein wesentliches (Habsburg-) Credo: „Adel verpflichtet.“ Speziell gearbeitete Jersey- und Stretch-Qualitäten versprechen die perfekte Passform sowie eine vollendete Silhouette. Leichte Watte im klassischen Rautenstepp ersetzt diesen Sommer die Daune. Stilvolle Habsburg-Klassiker erhalten durch aufwendige Muster und traditionelle Stickereien ein nobles Upgrade.

 
Maßarbeit. Ob weit und schwingend- oder durch Biesen in Falten gelegt: die aktuellen Röcke „läuten“ eine vielversprechenden Saison 2017 ein. Habsburg- Liebhaberinnen  genießen Sonnenstunden stilecht in geraden oder ausgestellten Etuikleidern. Wandelbare Hemdblusenkleider feiern ihr Comeback und lassen viel Spielraum für stilistische Interpretationen. Der Flirt zwischen zeitgenössischen Formen und moderner Femininität setzt sich in den aktuellen Hosen-Designs fort. Neben klassischen, schmalen Zigarettenhosen zaubern fließende Leinenklassiker mit hohem Bund eine weibliche Power-Silhouette. Die Jacken werden wieder kürzer und die Schnitte experimenteller. Neben der körperbetonten Variante wird das Repertoire um kastige Kurzjacken ergänzt, die ihrer Trägerin eine „modern Attitude“ verleihen.

 
Kunststück(-e). Raffinierte Details sind eine Königs-Disziplin der Salzburger Kleidermanufaktur. Eingebettet in den Kontext traditioneller Design-Geschichte finden sich aufwendige Stickereien oder handgehäkelte Blütenapplikationen. Schmuck wirken auch die Münz-, Kugel- und gravierten Perlmuttknöpfe, die dem Sortiment die gebotene aristokratische Note verleihen. Wie ein roter Faden zieht sich die Idee der Paspel-Verzierungen durch die Kollektions-Geschichte. Zum Saisonauftakt variieren die edlen Bordierungen zwischen feiner Seide und rustikal geflochtener Baumwolle. So vielfältig wie die Dekorationselemente ist auch die aktuelle Farbpalette. Ob laut und plakativ oder dezent und klassisch, die Farben des neuen Repertoires sind meisterhaft kombiniert. Feurige Chili- und Koralletöne in Verbindung mit pastelligem Rosée sind die „Fixstarter“ des Jahres. Unverzichtbar sind Sand- und Savannenfarben wie Oliv, Greige und Braun die unter sich oder im Mix mit edlen Blau-Nuancen, tonangebend bleiben.

 
Jagdinstinkt. Auch „Aristocats“ sind Jäger. Der Jagdinstinkt sitzt tief wie bei den prominenten Genien hinter den Katzen. Hochstimmung erzeugt die Aussicht auf ein nie dagewesen funktionales und gleichzeitig exklusives Jagdsegment, das von gepatchten Jacken im funktionalen Nylonstepp über seidengefütterte Kurzmäntel bis hin zum vielseitig kombinierbaren Gilet  reicht. Speziell entwickelte Hohe-Jagd-Jacquards und Jägerleinen eignen sich sowohl zur Erweiterung der Fashion-Reviere als auch zum Schutz vor Wind- und Wetter. In keiner der Sparten des Frühjahr/Sommer  Sortiments sind die Reminiszenzen an österreichische Geschichte, Tradition und Handwerkskunst so deutlich, wie in der Jagdlinie. Diese Rückbesinnung steht im engen Zusammenhang mit der sehr zeitgenössischen Suche nach einer Welt der Schönheit, der luxuriösen Rückzugsmöglichkeiten und der Phantasie. Kein Bekleidungshersteller versteht es diesen Wunsch gekonnter in ein neues Gewand zu hüllen als die Kleidermanufaktur Habsburg.

 

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

AIGNER Herbst / Winter 2016 Kampagne

12. August 2016

Unter dem Thema „Epic Heights“ inszeniert AIGNER seine neue Herbst/Winter Kampagne angelehnt an den Stil eines opulenten Bergchalets in Kontrast mit modernen und cleanen Elementen. Das Highlight dabei sind die Kampagnen-Gesichter Iris Apfel und Toni Garrn.

AIGNER Icons – Jede Ära wird von Ikonen beeinflusst – Stilikonen schöpfen Inspiration aus der Vergangenheit und beeinflussen zugleich mit ihrem Stil die Gegenwart. Sie überdauern Trends und kreieren neue. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung und Erfolg im Lifestyle-Leder-Luxus Bereich setzt AIGNER mit der Herbst/Winter Kampagne neue Maßstäbe:

Die luxuriöse Opulenz des Grand Chalet Chic trifft auf schlichte Eleganz der unberührten Bergwelt – Tradition trifft auf Zeitgeist. Diese Gegensätze vereint AIGNER in seiner neuen Herbst/Winter Kampagne – Iris meets Toni. Fashionikone Iris Apfel verkörpert das Lebensgefühl der AIGNER Icons wie keine andere. Sie schöpft aus Jahrzehnte langer Erfahrung und umfangreichen Wissen in den Bereichen Mode und Interior Design. Dies spiegelt sich ebenso in ihrem einzigartigen Stil wider – so erfindet sie sich immer wieder neu, bleibt sich dabei aber dennoch treu. Ganz nach Iris Motto „More is more and less is bore“ zeigt sich auch die neue AIGNER Kampagne. Zusammen mit dem deutschen, international anerkannten Topmodel Toni Garrn sowie Männermodel Jason Morgan ist das Trio komplett. Toni und Jason verkörpern dabei Coolness, Innovation und klassische Schönheit der neuen Generation und unterstreichen gemeinsam mit Iris die Stärken der Kollektion.

Auch bei der Wahl des Fotografen und der Location setzt AIGNER auf große Namen: die Kampagne wurde von Fashion Fotograf Terry Tsiolis in den exklusiven Milk Studios in New York fotografiert. Trotz der ausladenden Fläche der Location wurde in einem intimen Rahmen – passend zum Thema mit natürlichen Materialien wie Stein, Holz und Fell geshootet. Im Fokus standen neben den Persönlichkeiten der Models die Produkte der neuen Kollektion. Toni wurde in der Kampagne ganz natürlich inszeniert, während Iris auch hier ihrem opulenten Look treu bleibt. In ausgelassener Stimmung präsentieren sie die Highlights der Kollektion wie die AIGNER Signature-Bag „Cybill“ in extravaganten Varianten ebenso wie neue Modelle wie „Carla“, „Chris“, „Luca“ und „Olivia“.

 

 

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

RAFFAELLO ROSSI TRENDLINE

3. August 2016

RAFFAELLO ROSSI: „Raffaello Rossi Trendline ist ein hochmodisches Extrakt aus der Hauptkollektion Raffaello Rossi – wir verstehen diese Linie daher als Capsule Collection, der doch eine eigenständige und unabhängige Modeaussage innewohnt. Konsequenter und spitzer noch als in der Main Collection greifen wir unter Raffaello Rossi Trendline internationale Fashion-Tendenzen auf, die wir aus der Analyse der wichtigsten Catwalk-Schauen, von Straßenbildern der spannendsten Mode-Metropolen sowie über anspruchsvolle Blogs und Online-Magazine ableiten und glaubhaft in das Design der Kollektion übersetzen.

RR_Trend

RR_Logo_WebStete Inspiration ist allem voran der modische Zeitgeist in seiner mutigsten Ausprägung – dies bringen wir über exzentrische Farben, gewagte Drucke, effektvolle Details und mutige Silhouetten kompromisslos zum Ausdruck, ohne dabei die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kundin aus den Augen zu verlieren. Raffaello Rossi Trendline ermöglicht einen individuellen Look und ist prädestiniert für Frauen, die Mode als Chance und nicht als Einschränkung verstehen, die ihren Stil gefunden haben und ihn gerade deshalb immer wieder gern selbstbewusst auf die Probe stellen.“

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin

NANNINI GASOLINE LINE – AUGUST 2016

3. August 2016

Smart, casual, trendy and colored, the new “Gasoline” line from NANNINI.

DSC_6034a

The story tells that the shape comes from the gasoline bag used to give change back at gas stations when Stopping to get fuel. Old prototypes are kept in the company archives.

The Italian brand that after ’70 years of Italian business has today been re-vamped thanks to the efforts Of Giordano Frangipani who has not only bought the brand but also invested in it’s design and prestige with a dedicated new project 100% Made in Italy.

The line comes in many different leather combinations. The shoulder strap varies depending on the line going from basic leather to strong thick ribbons to elegant chains.

One shape in 3 sizes. A dedicated mono product project only for selected customers.

All leather type are carefully selected by the entrepreneur himself.

The mix between modern design and traditional handcraft is the secret of what hopes to become a story of success.

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterGoogle+Email to someone
Follow on Bloglovin